GRENA Biostimulatoren mit Düngemittelfunktion sind einzigartig:

Beispiellos in der Nutzung erneuerbarer Rohstoffe: organische Substanz tierischen Ursprungs
Wie kein Zweiter in der Regeneration biologischen Potentials: THP® (Thermal Hydrolysis Process)
Ohnegleichen im Gehalt von Aminosäuren und Peptiden: Biostimulation im Sinne der Natur
Außerordentlich durch enthaltene Polyamine: Antistress durch natürliche Zellstimulation
Herausragend im Kulturerfolg: Pflanzenwachstum, Erntemenge und Geschmack

Auf die fünf GRENA Versprechen kann man sich verlassen, in jeder Kultur sowie im biologischen wie auch konventionellen Landbau. Wir weisen besonders darauf hin, dass das GRENA THP® Verfahren, wie auch der gesamte Produktionsprozess garantiert ohne Zusatz chemischer Agenzien verläuft: Unsere organische Basismatrix entsteht in einem über Jahrzehnte perfektionierten, traditionellen Wasserdampfdruck-Kochverfahren.

EINE FAMILIENGESCHICHTE

Der Grundstein des heutigen Produktionsstandortes der Firma GRENA S.R.L. in San Bonifacio bei Verona wurde im Jahr 1956 von Teresio Magagna und seiner Frau Amalia gelegt. In den ersten Jahren nach der Gründung arbeitete man in der Produktion von Proteinhydrolysaten für den Einsatz in der Tierhaltung und an der Verfeinerung der thermischen Aufschlußverfahren. In den 80er Jahren verbreitete sich in Italien die Einsicht dass rein mineralische Düngung in der intensiven Landwirtschaft zwar die Erträge sicherte, jedoch vielerorts zu Bodenermüdung geführt hatte und Aufwandsmengen bei gleichem Ertrag immer weiter anstiegen. Teil des Problems waren der Verlust organischer Substanz, die Verringerung der biologischen Aktivität im Boden und Nährstoffabfluß mit Umweltkonsequenzen wie Gewässereutrophierung und Artenverlust. Einer Eingebung folgend nahmen Teresio und Amalia Magagna mit ihren Proteinhydrolysaten in dieser Zeit eine Reihe von Feldversuchen vor. Die Ergebnisse ermutigten die Entwicklung der ersten organischen GRENA Düngemittel. In den 90er Jahren folgten die ersten organo-mineralischen Dünger und die Entwicklung des flüssigen Biostimulators IDROGRENA. Mit der Nutzung von Polyaminen zur Anregung der Zellaktivität war IDROGRENA der zur Zeit gängigen landwirtschaftlichen Praxis um Jahre voraus. Nachdem GRENA eine Weile für Dritte produziert hatte folgte die Einführung der Handelsmarke GRENA in 1995. In 2011 gewann die Spezialisierung der Produktion erneut an Schwung, das 4 mm Pelletformat wurde durch eine Reihe neuer Produkte im 2 mm Mikroform ergänzt: GRENA ULTRA MICRO erhielt direkt sehr gute Rückmeldung. Noch breiter anwendbar als die Pellets, zeichnete sich die Mikroform besonders in der Düngung von Obstplantagen, Weinbergen und Sportrasen aus, wo Bodenbearbeitung oftmals nur schwer möglich jedoch schnelle Wirkung gewünscht ist. In 2013 wurde auf Basis des erfolgreichen Biostimulators IDROGRENA das neue ENERGY (mit komplexgebundenen Mikronährstoffen) entwickelt.

Vogelperspektive der Firma und Produktionsstandort
Visione aerea dell'azienda


Im ökologischen Landbau zugelassen!

Einige unsere Düngemittel sind in der Betriebsmittelliste (FiBL, InfoXgen und IMO Control) gelistet.
Logo Qualità Logo SHC Logo BCS

#GRENAisGREEN

Facebook
twitter
youtube